Bei Aktivieren des Elements werden Sie auf die Informationsseite zu den Studieninfotagen weitergeleitet

Lehrerinnen und Lehrer

Im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung bietet die Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt eine Vielzahl von unterschiedlichen Themenbereichen, mit denen wir auch in Form von Vorträgen oder Workshops an Ihre Schule kommen können. Diese können von Lehrkräften für Schülergruppen gebucht werden.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Interesse an einem bestimmten Thema haben: schulteam[at]thws.de

Einen Überblick finden Sie in einer eigenen Broschüre über alle Angebote zum Übergang von der Schule ins Studium, die wir Ihnen bei Bedarf auch gedruckt zusenden können. 

Diese Angebote richten sich in der Regel an Oberstufenschülerinnen und -schüler an Gymnasien,  beruflichen Oberschulen (FOS/BOS) oder auch an Berufsschulen.

Vorträge und Workshops für die Oberstufe

Lehrerfortbildungen

Kunststoffe und Nachhaltigkeit

Kunststoffe und Nachhaltigkeit

Mi., 29. Nov. 2023, 14:00 – 17:30 Uhr, Würzburg

In einer konstruktiven Diskussion erarbeiten wir eine realistische und faktenbasierte Einschätzung rund um die Begriffe „Kunststoffe und Nachhaltigkeit“. Dabei werden folgende Themen vertieft:

  • Überblick zum weltweiten Kunststoffverbrauch
  • Kunststoff vs. Plastik, Rohstoffbedarf
  • Recyclingfähigkeit, Nachhaltigkeit
  • Mikro- und Makroplastik
  • Zukunftsvisionen

Im Anschluss finden Versuche und Führungen durch die Kunststofflabore des Studiengangs Kunststoff- und Elastomertechnik statt. Hier werden Biopolymere im Chemielabor synthetisiert und Kunststoffbauteile auf einer modernen Spritzgießmaschine hergestellt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Für Verpflegung ist gesorgt.

Veranstaltungsort:

Fakultät für Kunststofftechnik und Vermessung,
Hörsaal C.2.04, Röntgenring 8, 97070 Würzburg

Dozent:

Prof. Dr. Florian Lotz,
Prof. für Chemie & Werkstoffkunde Forschungsschwerp. Elastomere,
Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt (THWS)

Weitere Angebote für die Oberstufe

Frühstudium - in ausgewählten technischen Studiengängen

PDF-Download: Wichtige Informationen zum Frühstudium

Das Bayerische Hochschulgesetz ermöglicht in Art. 77 Absatz 7 Satz 1 Bayerisches Hochschulinnovationsgesetz (BayHIG) besonders leistungsstarken Schülerinnen und Schülern bereits vor dem Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung (Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife) ein Studium aufzunehmen.
Eventuell erbrachte Prüfungsleistungen können später auf dieses Studium angerechnet werden. Rechtlich wird der Status Schüler/in des Gymnasiums/der Beruflichen Oberschule beibehalten, eine Einschreibung an der Hochschule erfolgt nicht.

Das Frühstudium an der THWS richtet sich an motivierte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der Oberstufe an Gymnasien (im G 9 ab Jgst. 11), sowie beruflichen Oberschulen (FOSBOS) bzw. Technikerschulen der Region.

Momentan bieten die folgenden Studiengänge das Frühstudium an:

am Standort Schweinfurt:

Angewandte Mathematik, Elektro- und Informationstechnik, LogistikMaschinenbau, Mechatronik, Nachhaltige Energiesysteme, Robotik, Wasserstofftechnik, Wirtschaftsingenieurwesen

am Standort Würzburg:

Kunststoff- u. Elastomertechnik, Informatik, Informationssicherheit, Wirtschaftsinformatik, Digitale Gesellschaft

Grundsätzlich sind die Vorlesungen der ersten Semester für Frühstudierende besonders geeignet. Auf diese Weise sollen motivierte Begabte gemäß ihren Interessen gefördert werden.

Ein Einstieg ins Frühstudium ist in allen genannten Studiengängen zum Wintersemester (Beginn 1. Oktober) möglich – bei Wasserstofftechnik und Mechatronik zudem auch im Sommersemester (Beginn 15. März).

Folgende Vorgehensweise ist vorgesehen:

  • Im Studiengang Maschinenbau sollte der/die Bewerber/in zunächst ein Motivationsschreiben an den zuständigen unten genannten Fachstudienberater senden.
  • In allen genannten Studiengängen findet ein Orientierungsgespräch mit dem jeweiligen Fachstudienberater der Fakultät statt. Hierbei können die einzelnen Veranstaltungen individuell für den Schüler/die Schülerin definiert werden. Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig vor Semesterbeginn am 1. Oktober einen Termin.
  • Der/Die Bewerber/in gibt den „Antrag auf Zulassung zum Frühstudium“ beim Hochschulservice Studium ab. Folgende unterschriebene Erklärungen legt der Bewerber dem Antrag bei:

    1. Eine von ihm/ihr durch Unterschrift akzeptierte Erklärung zu den Teilnahmebestimmungen
    2. Die Vollmacht der Erziehungsberechtigten (nur bei minderjährigen Bewerbern/Bewerberinnen)
    3. Eine Bescheinigung der Schulleitung

    Zu den Bewerbungsformularen

Für Informationen und Rückfragen zum Frühstudium stehen Ihnen der Studienberater der THWS sowie die Fachstudienberater der Studiengänge gerne zur Verfügung:

Allgemeine Studienberatung
E-Mail studienberatung[at]thws.de

Fachstudienberater Schweinfurt:

Angewandte Mathematik Prof. Dr. Michael Bodewig
E-Mail: michael.bodewig[at]thws.de

Elektro- und Informationstechnik
Prof. Dr. Markus Mathes, E-Mail: markus.mathes[at]thws.de
Prof. Dr. Joachim Kempkes E-Mail: joachim.kempkes[at]thws.de

Logistik Prof. Dr. Norbert Schmidt
E-Mail: norbert.schmidt[at]thws.de

Maschinenbau Prof. Dr. Udo Müller
E-Mail: udo.mueller[at]thws.de 

Mechatronik Prof. Dr.-Ing. Rainer Hirn
E-Mail: rainer.hirn[at]thws.de 

Nachhaltige Energiesysteme Prof. Dr. Markus Zink
E-Mail: markus.zink[at]thws.de

Robotik Prof. Dr. Jean Meyer
E-Mail: jean.meyer[at]thws.de

Wasserstofftechnik Prof. Dr.-Ing. Winfried Wilke
E-Mail: winfried.wilke[at]thws.de

Wirtschaftsingenieurwesen Prof. Dr. Ulrich Deutschle
E-Mail: ulrich.deutschle[at]thws.de

 

Fachstudienberater Würzburg:

Digitale Gesellschaft Prof. Dr. Nicholas Müller
E-Mail: nicholas.mueller[at]thws.de

Informatik Prof. Dr. Arndt Balzer
E-Mail: arndt.balzer[at]thws.de

Informationssicherheit Prof. Dr. Kristin Weber
E-Mail: kristin.weber[at]thws.de

Kunststoff- und Elastomertechnik Prof. Dr. Marcus Schuck
E-Mail: marcus.schuck[at]thws.de  

Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Eva Wedlich
E-Mail: eva.wedlich[at]thws.de

Studienbotschafter:innen stellen ihre Studiengänge vor

Studierende verschiedener Studiengänge und Semester besuchen Schulklassen und berichten als  Studienbotschafter:innen aus erster Hand von ihren Erfahrungen an der THWS.

Die Studienbotschafter:innen präsentieren ihren eigenen Studiengang und erzählen daher authentisch von den Möglichkeiten an der THWS und vom Studierendenleben allgemein. Da sie den Übergang von Schule zu Hochschule gerade erst erlebt haben, können sie bei den Gesprächen mit den Jugendlichen ihre eigenen Erfahrungen einbringen. Studierende haben eher die Möglichkeit, „auf Augenhöhe“ mit den Schülerinnen und Schülern zu sprechen.

Der Studienberater der Hochschule begleitet auf Anfrage die Studienbotschafter:innen und ergänzt die Schulbesuche mit allgemeinen Informationen zum Studium, zu anderen Studiengängen und zur Zulassung.

Sprechen Sie uns an, wenn wir Studienbotschafter:innen an Ihre Schule schicken sollen, oder wenn Sie einen virtuellen Besuch der Studienbotschafter:innen buchen möchten. Darüber hinaus können Ihre Schüler:innen auch direkt mit unseren Studienbotschafter:innen in Kontakt treten.

Kontakt

Schulteam
Hochschulkommunikation
Monika Hahn
Telefon +49 931 3511-8265
E-Mail schulteam[at]thws.de

Schulbesuche an der THWS oder an Ihrer Schule

Schulbesuche der Studienberatung

Die Studienberatung besucht auf Wunsch gerne Schulen im Einzugsgebiet der THWS, um über das Studienangebot sowie wichtige Themen rund ums Studieren zu informieren und Fragen zum Studium zu beantworten.

Gerne kann die Studienberatung von Studienbotschafter:innen oder Professor:innen begleitet werden.

Besuch in der THWS

Auf Anfrage von Schulen der Region bietet die THWS Schülerinnen und Schülern an, die Hochschule zu besuchen und sich vor Ort ein Bild vom Studienalltag und von den Hochschuleinrichtungen wie Laboren, PC-Pools, Bibliotheken oder dem Hochschulmedienzentrum (HMZ) zu machen.

Kontakt für Schulbesuche und Besuche in der THWS

Allgemeine Studienberatung
Telefon +49 931 3511-6180 
E-Mail studienberatung[at]thws.de

Laborbesuche

Ein Besuch in einem der rund 100 Labore der THWS bietet einen spannenden Einblick in die verschiedenen Studiengänge. Er kann gut verbunden werden mit einer Vorstellung der Studiengänge, möglicher Tätigkeitsfelder und Berufsaussichten an der jeweiligen Fakultät.

Termine: nach Vereinbarung und nach Kapazitäten der Referenten
Dauer: 1,5-3 Std.
Ansprechpartnerinnen: Monika Hahn und Claudia Wegmann, E-Mail schulteam[at]thws.de

Hier finden Sie eine Übersicht über mögliche Labore

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie eine Laborführung buchen möchten.

Themenvorschläge für P-Seminare

Die Hochschule unterstützt als externer Partner die Gymnasien der Region bei der Durchführung von Projekt (P)-Seminaren. Auch eine Zusammenarbeit in Seminaren der BOS/FOS ist möglich und willkommen.

Mit Projektideen für P-Seminare soll Schülerinnen und Schülern ein Einblick in die Studiengänge der THWS sowie die daran geknüpften Berufsfelder gegeben werden. Auch für die Phase der Studien- und Berufsorientierung bieten wir verschiedene Informationsleistungen an. Darüber hinaus unterstützen wir Sie auch im Rahmen der Planung und Durchführung der Seminare.
Ansprechpartnerin: Claudia Wegmann, E-Mail claudia.wegmann[at]thws.de

P-Seminare:

NEU - Leitfach Kunst
  • Projektidee: Was haben Müllprodukte mit Fotografie und Gestaltung zu tun?
    Ansprechpartnerin: Prof. Johanna Diehl (Fakultät Gestaltung)
    Ort: THWS Würzburg
    Ziel:
    Reflektion der Möglichkeiten von Gestaltung, die Gegenwart zu reflektieren; Kennenlernen von Gestaltungsmöglichkeiten mit Licht, Schatten, Fotografie. Erstellung einer kleinen Fotoserie
    Möglicher Ablauf: Wir arbeiten im großen Fotostudio der Fakultät Gestaltung. Die Schüler:innen sammeln eigenen Müll, der sich in einer Woche angesammelt hat, und bringen diesen zum Fotografieren mit. Wir probieren anhand dessen verschiedene Genre und Möglichkeiten der Fotografie einmal aus: Stillleben, Portrait, Produktshots. Dabei lernen wir die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten kennen, und das Potential von Design und Fotografie, die Gegenwart in der wir leben zu reflektieren.
    Umfang: Blockveranstaltung ca. acht Stunden,  mit studentischen Hilfskräften/Tutor:innen
Leitfach Englisch
  • Projektidee: Expand your Horizon - Organisation eines  interkulturellen Events für internationale Studierende der THWS

    Ansprechpartnerin: Claudia Wegmann (Hochschulkommunikation)
    Ort:
    THWS Würzburg oder Schweinfurt
    Ziel: Erfolgreiche Umsetzung eines Projektes aus dem Bereich Eventmanagement. Konzeption,Vorbereitung und Durchführung eines interkulturellen Events, der für eine Gruppe internationaler Studierender der THWS veranstaltet wird.
    Möglicher Ablauf: Interkulturelles Training an der THWS, Landeskunde in Form von Kurzreferaten, Planung der Veranstaltung in Projektteams, Durchführung und Nachbereitung des Events (Evaluation),Erfahrungsaustausch der Schüler:innen bezüglich der interkulturellen Zusammenarbeit und der Eventorganisation.
    Umfang: mehrere Treffen, z. B. Briefing durch Auftraggeber THWS, Interkulturelles Training, Zwischenpräsentationen, interkulturelles Event, Abschlusspräsentation, Details per Absprache.

Fächer Deutsch, Religion, Ethik, Sozialkunde, Wirtschaft und Recht, MINT-Fächer
  • Projektidee: Wie kann die Akzeptanz von technischen Projekten in der Bevölkerung verbessert werden?
    Ansprechpartner: Prof. Dr. Markus Zink (Fakultät Elektrotechnik)
    Ort:
    THWS Würzburg oder Schweinfurt
    Ziel: Erstellung eines Maßnahmenkataloges
    Möglicher Ablauf: Hintergrund ist die Energiewende, bei der viele technische Lösungen die Akzeptanz der Bevölkerung voraussetzen. Es werden die Problemstellungen am Beispiel der Energiewende zusammengetragen, in Kleingruppen werden einzelne Themengebiete ausgearbeitet. Seminarbegleitend finden Besuche an der THWS statt zu den Themen: Einführung in die Problemstellung, Bericht und Diskussion zu Zwischenständen, Präsentation und Diskussion der Ergebnisse.
    Umfang: ca. zwei Nachmittage an der THWS, Details per Absprache.
  • Projektidee: Social Media Behavior: Verhaltenskodex für Schüler:innen und Studierende im Umgang mit sozialen Netzwerken im Internet
    Ansprechpartner: Prof. Dr. Karsten Huffstadt (Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik)
    Ort: THWS Würzburg
    Ziel:
    teamorientiertes und kooperatives Erarbeiten einer Richtlinie für den Umgang mit und in sozialen Netzen im Internet. Diese Richtlinie wird im Anschluss der Schule/Hochschule zur weiteren Kommunikation zur Verfügung gestellt. Die Form dieses Kodex ist dabei frei wählbar.
    Möglicher Ablauf: Mit Unterstützung der Dozierenden, Studierenden und Mitarbeitenden der THWS werden die Schülerinnen und Schüler zunächst eine Beschreibung und Analyse der einschlägigen sozialen Netzwerke im Internet vornehmen. Dabei soll ein Kriterienkatalog möglicher Gefahrenpotentiale erstellt werden. Mit Hilfe von Befragungen und Recherchen sollen im Anschluss daran Verhaltensrichtlinien abgleitet werden, die wiederum in einem generellen Kodex zusammengefasst und abschließend präsentiert werden.
    Umfang: zwei bis drei Nachmittage an der THWS, Details per Absprache.
MINT-Fächer
  • Projektidee: Industrielle Computertomographie
    Ansprechpartner: Jürgen Schwittek und Boris Bittner (Fakultät Angewandte Natur- und Geisteswissenschaften)
    Ort: THWS Schweinfurt
    Ziel:
    Erstellung eigener CT-Aufnahmen
    Möglicher Ablauf: (1) Strahlenschutz, (2) Physikalische und mathematische Grundlagen der Tomographie für Schüler:innen, (3) Praxistraining am industriellen Computertomographen.
    Umfang: vier bis sechs Nachmittage an der THWS, Details per Absprache
  • Projektidee: 3D-Scans und 3D-Druck
    Ansprechpartner: Jürgen Schwittek und Boris Bittner (Fakultät Angewandte Natur- und Geisteswissenschaften)
    Ort: THWS Schweinfurt
    Ziel: Druck eines 3D-Prototyps
    Möglicher Ablauf: (1) Grundlangen der CAD-Programme und des 3D-Drucks, (2) Praxistraining am Messarm mit Laserscanner, (3) Praxistraining 3D-Drucker, (4) Eigene Objekte einscannen und ausdrucken.
    Umfang: vier bis sechs Nachmittage an der THWS, Details per Absprache
  • Projektidee:  Nachhaltigkeit im Produktlebenszyklus
    Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Udo Müller, Prof. Dr.-Ing. Winfried Wilke (Fakultät Maschinenbau)
    Ort: THWS Schweinfurt
    Ziel: Entwicklung eines Produktes unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit
    Möglicher Ablauf: In Anlehnung an den Ansatz der systematischen Produktentwicklung soll im Projekt ein möglichst nachhaltiges Produkt entwickelt werden, wobei der gesamte Produktlebenszyklus „von der Wiege bis zur Bahre“ berücksichtigt wird. Zuerst wird das geplante Produkt definiert und das dazugehörige Lastenheft erstellt. In einer Marktrecherche wird analysiert, für welche Funktionen Lösungen verfügbar sind. Auf der Grundlage der Marktrecherche erfolgt die Definition der notwendigen Entwicklung neuer Lösungen. Am Ende werden die entwickelten und beschafften Komponenten zum Prototyp zusammengefasst, so dass das Produkt damit validiert werden kann. Parallel zur technischen Entwicklung wird die Wirtschaftlichkeit sowie die Umweltverträglichkeit des Produktes betrachtet. Das Projekt wird von der jeweiligen Schule betreut und verantwortet. Die THWS unterstützt bei der Umsetzung.
    Umfang:
    nach Absprache
  • Projektidee: Nachhaltige Werkstoffe - alternative Verpackungen
    Ansprechpartner: Prof. Dr. Jörg Spielfeld, Prof. Dr. Christoph Bunsen (Fakultät Maschinenbau)
    Ort: THWS Schweinfurt
    Ziel: Substitution von gängigen Kunststoffen für Verpackungen durch intelligente Kunststoffe
    Umfang:
    zwei bis drei Nachmittage an der THWS, evtl. mit Blockveranstaltungen, ca. 15 Stunden, evtl. mit studentischen Hilfskräften/Tutor:innen.
  • Projektidee: Entwicklung, Konstruktion und Bau einer Waage
    Ansprechpartner: Prof. Dr. Winfried Wilke (Fakultät Maschinenbau)
    Ort: THWS Schweinfurt
    Ziel:
    Bau einer Personen- oder Analysewaage für die Schule, Bereich Produktentwicklung, Elektronik, Software, Mechanik etc. inkl. Erstellung der Bedienungsanleitung
    Möglicher Ablauf:
    Behandelt werden die Themen allgemeine Messtechnik (Messsystem, Unsicherheiten, Fehlerfortpflanzung, Kalibrieren, A/D-Wandlung), Wägetechnik und Grundlagen der Produktentwicklung als Vorbereitung für die selbstständige Arbeit der Schüler:innenim Projekt.
    Umfang:
    zwei bis drei Nachmittage an der THWS, evtl. mit Blockveranstaltungen, ca. 15 Stunden, evtl. mit studentischen Hilfskräften /Tutor:innen.

Hochschulbibliothek

Auch wer noch nicht studiert, kann das Angebot der Hochschulbibliothek nutzen. Schülerinnen und Schüler finden hier Quellen für Referate und Seminararbeiten. Tipps zu Ausleihe und Recherche haben die Bibliotheken der THWS ebenfalls zusammengestellt.

Zur Webseite der Bibliothek

Die THWS-Bibliothek bietet auch Schulungen für Schülergruppen an, insbesondere auch auf W-Seminare abgestimmt. Individuelle Schulungstermine für Schulklassen können an beiden Hochschulstandorten per E-Mail angefragt werden.

E-Mail zur Terminanfrage in der THWS-Bibliothek Würzburg schulung.bib-wue[at]thws.de
E-Mail zur Terminanfrage in der THWS-Bibliothek Schweinfurt bib-sw[at]thws.de

Führungen im Hochschulmedienzentrum

Das Hochschulmedienzentrum (HMZ) steht als Dienstleister in Sachen Medien im Rahmen von audiovisuellen Produktionen, Hochschulprojekten, Vorlesungen und Abschlussarbeiten den Studierenden und Dozenten aller Fakultäten zur Verfügung. Es ist wie auch die Bibliothek und das IT Service Center eine zentrale Einrichtung der Hochschule.

Das HMZ ist in allen Bereichen der Medienproduktion mit aktueller professioneller Technik ausgestattet. Neben dem Verleih von Foto- und Filmkameras, Ton- und Veranstaltungstechnik sowie EDV-Zubehör bietet das HMZ technisch modern ausgestattete Räume und Studios für Fotoshootings sowie Film- und Fernsehproduktionen.

Ein großräumiger Hörfunkbereich mit schallisolierten Tonkabinen ermöglicht professionelle Audio- und Radioproduktionen. Interessierte Schulklassen sind herzlich eingeladen, im Rahmen eines Besuchs an der THWS an einer Führung im Hochschulmedienzentrum teilzunehmen.

E-Mail zur Terminabsprache schulteam[at]thws.de

Angebote für die Mittelstufe

Schulbesuche zum Thema Leichtbau in Kooperation mit der IJF

Schulbesuche zum Thema Leichtbau

Im Schulunterricht wird Leichtbau bisher noch nicht thematisiert. Das möchten die Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF) und die THWS ändern und bieten mit dem Schulbesuch „Leichtbau“ ein den Lehrplan ergänzendes Angebot für Schülerinnen und Schüler der 8. - 10. Jahrgangsstufe an Realschulen und Gymnasien der Region an.

Studierende der Technischen Hochschule Würzburg-Schweinfurt besuchen weiterführende Schulen und geben in vier Schulstunden einen Überblick über das Themenfeld Leichtbau. Der Schulbesuch soll zeigen, welches Potenzial, welche technische, wirtschaftliche und ökologische Bedeutung diese Schlüsseltechnologie hat und welche Berufschancen sie bietet. Im Mittelpunkt steht forschendes und praxisorientiertes Lernen. Die Jugendlichen erhalten altersgerecht aufgearbeitete Informationen und dürfen eigenständig experimentieren, was wiederum den Spaß an der Sache vermittelt. Verschiedene Lernstationen ermöglichen, wichtige Kernelemente des Leichtbaus zu begreifen. Dabei spielen Materialtests oder die Herstellung neuer Faserverbund-Werkstoffe eine große Rolle. Zusätzlich erhalten die Schülerinnen und Schüler Anregungen zur Berufswahl.

Die Schulbesuche sind insbesondere für die 8. - 10. Jahrgangsstufe konzipiert.

Ansprechperson für Schulbesuche mit der IJF

Schulteam
Monika Hahn
Telefon +49 931 3511-8265
E-Mail schulteam[at]thws.de

Der Vortrag richtet sich an die 8. - 10 Jgst.

Referent: Prof. Ansgar Jaeger, Studiengang Kunststoff- und Elastomertechnik
Ort: THWS Würzburg oder in der Schule oder virtuell
Dauer: ca. 45 - 60 Minuten
Inhalt: Wer hat als Kind nicht gerne mit Lego gespielt, oder spielt auch heute noch damit? Aber wie entsteht eigentlich ein solcher Legostein? Auch wenn Kunststoffe in Verpackungen heute sehr in der Kritik sind, erfüllt der Werkstoff doch an anderer Stelle wichtige, teils lebenswichtige Aufgaben zum Beispiel in Medizin oder im Leichtbau für den Klimaschutz. Verstehen Sie den Herstellerprozess eines Legosteines und anderer Kunststoffbauteile, die heute aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind.

Bitte schreiben Sie bei Interesse eine E-Mail an: schulteam[at]thws.de