Bei Aktivieren des Elements werden Sie auf die Informationsewbseite zu den Studieninfotagen der THWS weitergeleitet

Stipendium der Professor Wolfgang Maria Fischer Stiftung geht an Masterstudentin Rocio Senger

Stiftung gewährt ein Jahr lang monatliche Unterstützung für alleinerziehende Studentin

Die Masterstudentin Rocio Senger erhält in diesem Jahr das Stipendium der Professor Wolfgang Maria Fischer Stiftung. Die 34-Jährige hat nach dem Bachelorabschluss in Wirtschaftsinformatik an der THWS den Masterstudiengang Digital Business Systems belegt und ist zurzeit im dritten Semester. Nun wird sie ein Jahr lang mit 500 Euro im Monat von der Stiftung unterstützt.

Die Professor Wolfgang Maria Fischer Stiftung fördert explizit weibliche Studierende der Informatik-Studiengänge an der THWS. Bewerberinnen müssen Bedürftigkeit, beispielsweise durch einen BaföG-Bescheid, nachweisen und außerdem eine der drei folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie haben den Bachelorstudiengang Informatik an der THWS abgeschlossen und studieren jetzt in einem der Masterstudiengänge der THWS.
  • Sie studieren im Bachelorstudiengang Informatik und haben mindestens ein Kind.
  • Sie studieren im Bachelorstudiengang Informatik in den letzten drei Semestern.

Die diesjährige Preisträgerin erfüllt gleich mehrere Voraussetzungen, wie sie auch in ihrem Bewerbungsschreiben erläuterte: „Es ist nicht immer einfach, die Anforderungen des Studiums mit der Verantwortung als alleinerziehende Mutter in Einklang zu bringen, und es erfordert oft Opfer. Dennoch bin ich äußerst zufrieden mit meiner Entscheidung, diesen Weg einzuschlagen, da ich darin die Möglichkeit sehe, meine beruflichen Ziele zu erreichen und meiner Tochter ein Vorbild zu sein.“

THWS-Präsident Prof. Dr. Dr. h. c. Robert Grebner drückte bei der Verleihung des Stipendiums seine Freude aus, Studierende auf diese Art fördern zu können: „Wir freuen uns über das Engagement der Stifter-Familie, das den Studierenden der THWS weiterhin zugutekommen wird.“

Zur Professor Wolfgang Maria Fischer Stiftung

Vor rund 20 Jahren wurde die Professor Wolfgang Maria Fischer Stiftung von Professor Wolfgang Fischer und seiner Frau Maria Fischer-Flach gegründet. Ihre Motivation war die Förderung der Ausbildung qualifizierter Studierender des Bachelorstudiengangs Informatik. Darüber hinaus brachte Maria Fischer-Flach 2008 ein Baugrundstück als Zustiftung in die bestehende Stiftung ein, um ausschließlich Studentinnen zu fördern.

Professor Wolfgang Fischer war von 1959 bis 1986 als Lehrkraft und Professor am damaligen Balthasar-Neumann-Polytechnikum bzw. an der früheren Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt tätig. Er setzte sich 1975 für die Einrichtung des Studiengangs Informatik ein und war für den Auf- und Ausbau des Studiengangs verantwortlich. Seine Verbundenheit mit der Hochschule sowie mit der Informatik dokumentierte er mit der Gründung der Stiftung.

Nach dem Tod von Professor Fischer im Jahr 2003 führte seine Frau die Stiftungsarbeit weiter. Seit ihrem Tod im vergangenen Jahr ist zwar kein Mitglied der Familie Fischer mehr im Stiftungsrat vertreten, aber die Förderung wird dennoch fortgeführt. Die Mitglieder des Stiftungsrats sind der Präsident und der Kanzler der THWS sowie der Dekan der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik.

 

Kontakt:                              

Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt

Kanzler Stefan Hartmann

Münzstr. 12

97070 Würzburg

stefan.hartmann[at]thws.de

 

Pressekontakt:                 

Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt

Angela Kreipl

Münzstr. 12

97070 Würzburg

angela.kreipl[at]thws.de

0931 3511-8354